Medienkompetenz
Nicht alles was geht, ist erlaubt 


Es ist nicht leicht, sich im Wirrwarr des Urheber- und Persönlichkeitsrechts zurechtzufinden. Darf ich meine Musik-CD brennen und verschenken? Darf ich den neuesten Kinofilm im Internet angucken? Wann darf ich wem, welchen Film vorführen? Diese und viele weitere lebensnahe und urheberrechtliche Fragen stellen sich nicht nur SchülerInnen. 

Hilfe gibt die Handreichung „Nicht alles was geht, ist erlaubt“ von Klicksafe. Sie stellt auf verständliche Weise dar, was wir online im Internet oder offline zu Hause mit Bildern, Videos oder anderen Dateien anstellen können, ohne in ein Abmahnverfahren zu geraten. Zusätzlich stellt das Modul Anregungen und Materialien für eine Unterrichtsreihe „Internet und Recht“ vor.
Bei Interesse kommen wir an Ihre Schule und stellen Ihnen und Ihrem Kollegium ein passendes Unterrichtskonzept vor.

Die Handreichung erhalten sie als pdf-Datei bei ► klicksafe.de

Eine Erleichterung bietet die neue Form der Weitergabe geistigen Eigentums im Rahmen des "creative common" - kurz CC. Der Urheber digitaler Medien kann dabei selber festlegen, welche Rechte er den Nutzern einräumt. Erkennbar sind CC-Medien an einem CC-Zeichen und 4 Symbolen, die genau beschreiben, was erlaubt ist und welche Pflichten ein Nutzer erfüllen muss.

Eine Übersicht über "CC" ►Öffnen der Datei Materialien/CC_neue_Liztenzformen_fuer_Medieninhalte.pdf

 Medien

Klicken zum Vergrößern

Urheberrecht in Schule und Alltag

4 Module zum Urheberrecht
Urheberrecht - kopieren erlaubt?
Was ist das Urheberrecht?
Urheberrecht in der Schule.
Urheberrecht für Lehrer.

 26 Min.
 ab Kl. 6 

DVD
2010

46 42846

Online
55 54984
 

Klicken zum Vergrößern

Urheberrecht Grundlagen

Die DVD erklärt einleitend, was eigentlich ein Urheber ist, welche Werksformen es gibt und wie lange grundsätzlich Werke geschützt sind. Im Fortgang werden die grundlegenden Rechte des Urhebers vorgestellt und wie diese in unserer Zeit verwertet werden. Im dritten Kapitel werden an den praxisnahen Beispielen Buch, Foto, Musik und Film die jeweiligen Rechte veranschaulicht. In einem weiteren Kapitel wird auch die Internetproblematik am Beispiel des Filmes beleuchtet sowie auf das Zitatrecht und die Raubkopie eingegangen.

 25 Min.
 Sek. I und Sek. II

 

DVD
2010

46 42944

Urheberrecht_3.jpg

Urheberrecht im Internet

Die DVD gibt eine kurze Definition der Begriffe "Urheber" und "Werk". Sie erklärt am Beispiel eines Fotos den Unterschied zwischen dem Persönlichkeitsrecht und dem Urheberschutz: Urheber und abgebildete Personen müssen immer um Erlaubnis gefragt werden, bevor man das Bild als "Nichturheber" verwendet.

 13 Min.
 Sek. I
 

DVD
2010

46 43262

Online
55 53889

Materialien

Freie Musik im Internet. Eine Broschüre der "lokalen Medienarbeit NRW (LAG)" .
Sie erhalten diese Broschüre  bei ► www.klicksafe.de

Weitere Informationen
(Foto)Kopieren in der Schule - eine Broschüre ► www.schulbuchkopie.de

iright.info ► hier

Urheberrecht in der Schule ► www.urheberrecht.th.schule.de

Institut für Urheberrecht ► www.urheberrecht.org

der Bundeszentrale für politische Bildung ► www.bpd.de